KUNSTVEREIN XANTEN


AKTUELL. AUSSTELLUNG.


LUCIA KEMPKES


PARALLAX : RAUCH

Zeichnungen

8. Oktober - 19. November 2017

 

Ausstellungseröffnung:

8. Oktober 2017  I 12.00 Uhr I Galerie

DreiGiebelHaus I

46509 Xanten I Kapitel 18

 

 

 

Webseite der Künstlerin

www.luciakempkes.com

 

Vita I englisch

www.luciakempkes.com/about

Works I Portfolio 2017

http://luciakempkes.com/works

 

Download
Text download
Landschaft in einer digitalen Welt: Lucia Kempkes' ätherische Räume - von Genevieve Lipinsky de Orlov.
Text_aetherische_Raeume_deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.7 KB

PARALLAX : RAUCH
Parallaxe bezeichnet ein visuelles Phänomen: Das Gesehene wird aus unterschiedlichen Standpunkten des Betrachters anders wahrgenommen - die Perspektive ist entscheidend für sein augenblickliches Bild.


PARALLAX : RAUCH im DreiGiebelHaus Xanten ist ein visuelles Experiment. Zeichnungen und Videos laden ein, kleine Momentaufnahmen und Impulse aus unterschiedlichsten Teilen der Welt zu erfahren. Die großformatige Installation lebt von dem Bezug zwischen den Arbeiten und unkonventioneller Hängung.
 
Wie viele Lagen hat die Welt momentan? Und kann man die Überlagerung von digitalen und analogen Orten, und die Schnelligkeit, mit der unser Blick, unsere 'Wahrnehmung' hin und her springen, festhalten in einer Landschaftsdarstellung? Die gezeigten Arbeiten befassen sich mit der 'Verortung', das heißt damit, wie sich  unsere Sicht – auch auf das politische Weltgeschehen(?) – je nach Distanz und Standort durch permanente Verfügbarkeit von Bildern ändert. Wer kann genau sagen, wo er sich gerade befindet, was er genau sieht?


Zur Ausstellung:
Großformatige Zeichnungen frei an Ketten installiert im Forum, kleinere Zeichnungen an den Wänden, Bildschirme mit Videos zwischen den Zeichnungen verteilt, ein großer Bildschirm mit permanentem Video, kleinere Bildschirme mit Videoarbeiten on demande.


Das Thema Rauch wird sehr präsent sein. Auf den Zeichnungen können Rauchwolken der politischen Brände des Monats September zu sehen sein als eine Referenz zum Weltgeschehen. Dazu werden sich Ausschnitte vom perfekten Berg gesellen, dem Flucht-Ideal des gebeutelten Stadtmenschen, Ideen vom Horizont als philosophischer Metapher: Wer mag keine schöne Aussicht?


Die Videos zeigen zum einen eine Landschaft in Korea, und zum anderen drei koreanische Jungs, die in der selben Landschaft 'posen' und Selfies für ihre Internetprofile machen. Die Gesten sind uns fremd, niemand hier würde so für ein Foto posieren. Die Fremdheit und der Voyeurismus meiner Seite wird auf mehrere Bildschirme aufgeteilt und so immer wieder ein eigener Kommentar zum Gezeichneten sein.


Als Parallaxe (von altgriechisch παράλλαξις parállaxis „Veränderung, Hin- und Herbewegen“) bezeichnet man die scheinbare Änderung der Position eines Objektes, wenn der Beobachter seine eigene Position verschiebt.


Film.

In Planung !


Fahrten.

Zur Zeit sind keine Fahrten geplant.