Archiv.


AUSSTELLUNGEN. 2014 - 2018


IV. Jahresausstellung 2018

02. Dezember – 29. Dezember 2018

INTERMEZZO | FOTOGRAFIE | MALEREI | OBJEKT | GRAFIK


 Lisa Köpp I Hanne Ness I Richard Lipp I Eva Mesmann I Ute Mesmann I Gertrud Strack I Karin Denecke I

Grischa Schmitz I Reiner Jungnitsch I Reiner Woitascheck

Mitglieder des Kunstverein Xanten


III. Jahresausstellung 2018

14.Oktober - 24. November 2018

Am weitesten Innen

Renate Behla

 I Zeichnungen I

Hier ein kleiner Auszug aus dem Einführungstext der Kunsthistorikerin M.A. Jutta Saum, anlässlich der Vernissage zur Ausstellung: „Am weitesten Innen“ der Künstlerin Renate Behla.  * Der vollständige Text kann per Email als pdf. beim Kunstverein Xanten e.V. angefordert werden. Urheberrechte des Textes  © Jutta Saum

 

„Bezüge herstellen, Verflechten und Verweben sind von ihr durchgängig angewendete Prinzipien. Linien formieren sich zu temporären Gespinnsten, so zart, dass sie beim nächsten Atemzug auseinander zu fliegen drohen. Ein großes Netz durchdringt gleichnishaft ihren bildnerischen Kosmos, in dem sich Bilder verfangen, die sich nur für einen kurzen Moment zu formieren scheinen. Es ist der Zustand des Fließens, des stetigen Wechsels, das Gegenteil davon, Geistiges durch Rückführung auf wie auch immer geartete Determinanten zu reduzieren. Der Himmel ist frei bei Renate Behla.„ .....

„Eine Linie wird aber nicht nur sukzessive erschaffen, sondern ist auch stets eine Reise von gewisser Dauer, eine Strecke, die gedacht werden muss. Aus 6 Leinwandtafeln bildet Renate Behla eine solche Strecke. Mit dickem Graphitstift hat sie aufeinander verweisende Motive darauf gezeichnet, die ebenso temporär sind wie der Verbund der einzelnen Graphitteilchen des Strichs. „Es ist eine aufgelöste Welt, die ich in einer zeitgemäßen Technik nach meinen Vorstellungen zusammensetzen kann. Auch hier fügen sich Inhalt und Form zu einem neuen Ganzen zusammen“, sagt Renate Behla.

„Die Linie ist bei ihr zugleich eine durchlässige Grenze zwischen innen und außen, aber das umrissene Innere bleibt offen, ist verwundbar, kann sich nicht verschließen, mündet stets in etwas anderes. Durch die Verflechtungen der Linie entstehen Volumina einer bizarren Anatomie, eigenwillig Organisches erinnert entfernt an Bekanntes, wird aber wie alles im Kosmos von Renate Behla semantisch deformiert. In der Mehrzahl sind es Gefäße – Beutel, Säcke, Krüge, Netze, Körbe - Formen, die etwas beinhalten, aber den Inhalt nicht recht halten oder gar beschützen können. „Der Transport“ etwa, zwei löchrige Gefäße aus denen roter Saft strömt, scheint absurd, da offensichtlich niemals dieser Transport gelingen kann. Nichts hat beständige Fassbarkeit, sondern ereignet sich in einem Raum, der alles durchdringt und in dem alles zerfließt.“ ..... © Jutta Saum


II. Jahresausstellung 2018

06. Mai - 24. Juni 2018

i spy with my little eye

Pee Groos

I Grafitti I


I. Jahresausstellung 2018

10.04.-28.04.2018

KUNST KUX PLAKATE

Plakate aus 44 Jahren Kux


IV. Jahresausstellung 2017

26.11.-17.12.2017

Thomas Schiela

DOLLAR UND SEIFE

I  Grossformatige Aquarellmalerei  I

 


III. Jahresausstellung 2017

Lucia Kempkes

PARALLAX : RAUCH

08.10.-19.11.2017


II. Jahresausstellung 2017

Vernissage 07.05.2017

07. Mai - 24. Juni 2017

Günther Zins

I  Stahlplastik + Fotografie  I

"Offene Räume"


I. Jahresausstellung 2017

31.03.-28.04.2017

DER MENSCH UND DAS MEER

IM BIBLISCHEN KONTEXT

Schülerinnen der Marienschule Xanten

Glasmalerei und Freskoarbeiten

Kunstkurs 10 - Leiterin: E. Mesmann

in Zusammenarbeit mit der Dombauhütte St. Viktor - Xanten -  J. Schubert


 II. Jahresausstellung 2016

04.09.2016 - 23.10.2016

Frank Popko

I  Sammler  I

Alte Zeichen - Moderne Kunst

Malerei der Australischen Aborigines

Artikel Rheinische Post vom 01.09.2016 I Foto I Armin Fischer
Artikel Rheinische Post vom 01.09.2016 I Foto I Armin Fischer

I. Jahresausstellung 2016 - FINISSAGE             

Thomas Putze spielt Bluesrock
Thomas Putze spielt Bluesrock

Thomas Putze

 'ex immunitate'

mit Kunst & Blues

Freitag den 27.05.2016 um 18 Uhr

im DreiGiebelHaus I Kapitel 18

 

 

 

 

 

 

 

 


I. Jahresausstellung 2016

10. April 2016 - 22. Mai 2016

  Thomas Putze     
Skulptur Zeichnung Performance

`ex immunitate´

"Vogelfrei Arbeitsweise".pdf Download

"Alles" Katalogtext Helga Gutbrod.pdf Download 

siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Putze

 

Herzlichen Dank an Carla Gottwein!

 

Sie schrieb uns am 11.04.2016:

 Hallo zusammen,

das Video von der gestrigen Performance ist nun hochgeladen.

Ich hoffe, es gefällt.

Herzliche Grüße,

Carla Gottwein

https://vimeo.com/162344299

 


 II. Jahresausstellung 2015

13. 09. 2015 - 25.10. 2015

Dejan Spasovski

I   Papierarbeiten  I

 `Verschränkung, Marimba, Orpheus & Co. ´

 

Die Papierarbeiten "Marimba, Orpheus & Co." sind sichtbar gemachte Poesien im Zyklus einer Musik der Stile, die sich - Poesie und Musik zusammen - Gehör verschaffen über die Retina der Betrachter. - Dejan Spasovski verwendet mythologische ProtagonistInnen und Gottheiten der Musik, einer instrumentlosen Musik, welche der Mensch unabhängig von Zeit- und Kulturfaktoren als inneres Lodern in sich spürt, und er kombiniert diese Musik mit Figuren der Fantasywelt. - Der Zyklus bezieht sich auf das vegetative System der Natur, auch der inneren Natur des Menschen; der Künstler betrachtet beide als eine Art Vorboten äußerer Entwicklung, durch die wir noch immer im Mythologischen umherschreiten.  

BLOG Dejan Spasovski:

www.verschränkung.de


I. Jahresausstellung 2015

12. 04. 2015 - 31.05. 2015
 Johann Hendrix  I  Malerei  I

` ad sanctos ´

 


II. Jahresausstellung 2014

II. Jubiläumsausstellung

 14.09.2014 - 26.10.2014

KUX-Mitglieder präsentieren Lieblingsstücke

WAS MIR GEFÄLLT

 


I. Jahresausstellung 2014

I. Jubiläumsausstellung

06. 04. 2014 - 25. 05. 2014

Nachteule Productions

Fotografie und Video

e1ns